Wie bildet man eine Concept-Map?

Wie bildet man eine Concept-Map?
Copyright © 2011, Department of Chemistry and Biochemistry, University of Delaware
For original English text, go to: http://www.udel.edu
Translated by M.Dmitrieva

Was bedeutet, wenn Sie sagen, ich verstehe?…. Bedeutet es dasselbe Ding für Sie, wie für ein anderen Studenten oder Ihrer Lehrer?….. Wie können Sie Ihr Verstehen demonstrieren? Das Bilden einer Concept-Map stellt eine Weise zur Verfügung, auszustellen, nachzudenken über, tiefer zu werden, und Ihr Verstehen zu teilen.

Was ist eine Concept-Map?: Eine Concept-Map präsentiert die Beziehungen unter einer Reihe verbundener Konzepte und Ideen. Es ist eine greifbare Weise zu zeigen, wie Ihre Meinung ein besonderes Thema “versteht”. Durch das Bilden einer Concept-Map, denken Sie darüber nach, was Sie wissen, und was nicht. In einer Concept-Map werden die Konzepte, die gewöhnlich durch einzelne Wörter vertreten sind, die in einem Rechteck (Kasten) eingeschlossen sind, mit anderen Konzeptkästen durch Pfeile verbunden. Ein Wort oder kurzer Ausdruck geschrieben durch den Pfeil, definiert die Beziehung zwischen den verbundenen Konzepten. Hauptkonzeptkästen werden Linien dazu haben und von mehreren anderen Konzeptkästen ein Netz erzeugen. Es gibt viele Seiten im Internet, die zusätzlichen Hintergrund dafür Concept-Map besorgen, von denen die folgenden sind ein paar. [The Concept Mapping Home Page, Concept Maps: A Valuable Learning Tool , Concept Mapping Software, Helpful site on Concept Mapping, FAQ.] Sehen PowerPoint Präsentation über Concept-Mapping, der mehrere Beispiele von Concept-Maps einschließt.

PBL und Concept-Maps – An Analogie: Im problemorientierten Lernen ist jede Studentengruppe einer Partei von Forschern ähnlich, die in neues Territorium eingehen. Als eine Gruppe entscheiden sie das, welches Grenzen an Gebiete sie erkunden sollten, aufklären die individuellen Mitglieder diese Gebiete und kehren zurück, um entdeckten Dinge zu beschreiben, die für die Interessen der Partei wichtig sind. Es ist in diesem Prozess wichtig, dass die Pfadfinder wissen, wonach sie suchen (haben Sie bestimmte Lernprobleme). In dieser Anstrengung erfährt jedes Mitglied verschiedene Dinge, die integriert werden und gepflegt haben, Entscheidungen zu treffen. Nicht die ganze Information wird anderen übersandt. Wenn die Entdeckungsreise zu Ende ist und die Partei ihre Erforschungen zusammenfassen muss, ziehen sie eine Karte, die die wichtigen Eigenschaften des Territoriums gewinnt. Das würde einer PBL Gruppe entsprechen, bei dem Bilden der Concept-Map. Der Lehrer oder Privatlehrer dienen als ein geborener Führer in dieser Analogie.

Das Bilden einer Concept Map

Brainstorming Phase: Von Ihrem Gedächtnis, (den Sie durch Ihre Zeichen und verwandtes Kurs-Material durchgehen können) identifizieren Tatsachen, Begriffe und Ideen, die Sie betrachten in irgendwelche Weise verbundenem mit dem Thema zu sein. Machen Sie eine Liste dieser Sachen und drucken Sie sie ordentlich auf kleinen Post-It® Zeichen, ein pro Zeichen, in der sehr kurzen Form, d. h. einem einzelnen Wort oder dem kurzen Ausdruck. Das ist ein Brainstorming-Prozess, so notieren Sie alles, was jeder in Ihrer Gruppe denkt, ist wichtig, und vermeiden Sie zu besprechen, wie wichtig der Artikel ist. Sorgen Sie sich über die Überfülle, ziemliche Bedeutung oder Beziehungen an diesem Punkt nicht. Ihr Ziel hier ist, die größtmögliche Liste zu erzeugen, Sie können. Bevor Ihre Gruppe diesen Schritt vollendet, können Sie mehr als 50 Sachen haben.

Die organisierende Phase: Dehnen Sie Ihre Konzepte (Post-It® Zeichen) auf einer flachen Oberfläche aus, so dass alle leicht gelesen werden können und zusammen Gruppen und Untergruppen von zusammenhängenden Sachen zu schaffen. Versuchen Sie die Sachen zu gruppieren, um Hierarchien zu betonen. Identifizieren Sie Begriffe, die jene höheren Kategorien vertreten und sie hinzufügen. Fühlen Sie sich frei die Sachen umzuordnen und neue Sachen einzuführen, die Sie am Anfang weggelassen haben. Bemerken einige Konzepte in vielfache Gruppierungen fallen werden. Das wird wichtig später werden.

Lay-Out-Phase: Auf einer großen Blatt Papier, versuchen eine Einordnung (Lay-Out) zu präsentieren, das am besten Ihr gesammeltes Verstehen der Wechselbeziehungen und Verbindungen unter Gruppierungen vertritt. Fühlen Sie sich frei die Dinge jederzeit während dieser Phase umzuordnen. Verwenden Sie eine konsequente Hierarchie, in der die wichtigsten Konzepte im Zentrum oder oben sind. Innerhalb der Untergruppierung stellen eng die verwandten Artikel in der Nähe von einander. Denken in Bezug auf die Sachen in einem einfachen Satz zu verbinden, der die Beziehung zwischen ihnen zeigt. Nehmen Sie nicht an, dass Ihr Lay-Out dieser anderen Gruppen ähnlich ist. Es kann ratsam sein, sich außerhalb der Klasse zu treffen, um an dieser Anweisung und Plan für seine Vollziehung zu arbeiten.

Linking Phase: Verwenden Sie Linien mit Pfeilen, um die Beziehung zwischen verbundenen Sachen zu verbinden und zeigen. Schreiben Sie ein Wort oder kurzen Ausdruck durch jeden Pfeil, um die Beziehung anzugeben. Viele Pfeile können entstehen oder auf besonders wichtigen Konzepten enden.

Beenden der Concept-Map: Nachdem Ihre Gruppe sich über eine Einordnung von Sachen geeinigt hat, die Ihres Verstehen umfasst, brauchen Sie die Concept-Map in eine dauerhafte Form umwandeln, die andere ansehen und besprechen können. Seien Sie kreativ auf eine konstruktive Weise durch den Gebrauch von Farben, Schriftarten, Gestalten, Grenzdicke usw., um das Verstehen Ihrer Gruppe mitzuteilen. Geben Sie Ihrer Concept-Map einen Titel. Wenn Sie Ihre Endkonzeptkarte auf einem Computer bilden wollen, versuchen PowerPoint zu verwenden. In der Prüfung Ihrer Concept-Map, betrachten die folgenden Attribute:

  • Genauigkeit und Gründlichkeit. Sind die Konzepte und Beziehungen richtig? Fehlen die wichtige Konzepte? Sind irgendwelche falschen Auffassungen offenbar?
  • Organisation. Wurde die Konzeptkarte in einer Weise angelegt, wie höhere Ordnungsbeziehungen offenbar und leicht sind zu folgen? Enthält es einen Titel?
  • Auftritt. Wurde die Anweisung mit der Sorge Vertretungsaufmerksamkeit auf Details wie Rechtschreibung und Schreibkunst getan? Ist es ordentlich und regelmäßig, oder ist es chaotisch und unordentlich?
  • Kreativität. Gibt es ungewöhnliche Elemente die Kommunikation helfen oder die Interesse stimulieren, ohne ablenkend zu sein?

Untersuchen Sie ein  Beispiel einer Concept-Map abgeleitet von einem Vorschlag in der Chemie Älteres Seminar. Bemerken Sie die Verbindungen und eingebetteten Zyklen in der Karte.

Einige Online-Artikel über die Concept Mapping.

The Reliability of Concept Mapping
Collaboration through Concept Maps
Theory of Concept Mapping